Ringtower Leipzig

Das am nordwestlichen Rand des Stadtzentrums gelegene Baufeld am Goerdelerring wurde nach den Zerstörungen des 2. Weltkrieges nicht wieder bebaut.
Um diesen Ort städtebaulich zu fassen, soll an dieser Stelle mit einem Hochhaus ein weiterer Hochpunkt Leipzigs entstehen.

Das geplante Hochhaus besteht aus zwei Baukörpern:
Der Sockel, der sich über das gesamte Baufeld erstreckt, im Erdgeschoss Gastronomie und Einzelhandel beherbergt und in den darüberliegenden Geschossen großzügige Büroflächen bietet.
Der Turm, der in den unteren Etagen weitere Flächen für Büroräume beinhaltet, in den Etagen darüber Wohnungen verschiedenster Größe mit einem Blick über die ganze Stadt. In der Krone des Hochhauses befindet sich ein Spa-Bereich.
Sockel und Turm verbindet eine lichtdurchflutete Etage, die zwei Restaurants beinhaltet, welche zusätzlich das Dach des Sockels als Dachterrasse nutzen können.